Häufig gestellte Fragen:
Unser Support kennt die Antworten.


Nein, die Vibratissimo-Produkte sind nicht für die Verwendung unter Wasser ausgelegt.
Bitte schalten Sie Ihr Smartphone aus und starten es neu. Dann sollten Sie die Fehlermeldung 133 nicht mehr erhalten.
Wenn Sie ein Samsung Galaxy S5 haben und Android Lollipop verwenden, machen Sie ein Reset des Smartphones.
Diese Fehlermeldung liegt am Android-Betriebssystem und ist kein Fehler der Vibratissimo-Produkte.
Bitte stecken Sie den Stecker in einen USB-Port an Ihrem PC oder Mac. Vibratissimo DuoBalls haben keinen Ein/Aus-Schalter, sondern befinden sich immer im Standby-Modus.
Bitte beachten Sie, dass Sie die Bluetooth-Verbindung zum Vibratissimo-Produkt nur über die App herstellen können.
Ja, das ist möglich. Klicken Sie in der App auf Toy-Info. Dort können Sie ihr Vibratissimo-Produkt umbenennen und einen individuellen Namen vergeben.
Nach dem Umbenennen startet das Toy neu und wird mit dem neuen Namen in „Meine Toys“ angezeigt.
Nein, zur Zeit ist das nicht möglich. Dies ist für eine spätere Version der App geplant.
Dies könnte an einer schlechten WLAN- oder Mobilfunkverbindung liegen. Besonders bei Android-Geräten können Drittanbieter-Apps wie Firewalls oder Anti-Malware-Apps, die Fernsteuerung stören. Bitte deaktivieren Sie diese!
Ist das Vibratissimo-Produkt eingeschaltet?
Wenn Sie das Vibratissimo-Produkt eingeschaltet haben, warten Sie ungefähr 15 Sekunden. In dieser Phase befindet sich das Toy im Boot-Modus und kann von der App nicht erkannt werden.
Bitte verwenden Sie nur den Standardbrowser. Die Schnellsteuerung funktioniert nicht mit dem Opera-Browser.
Wir unterstützen iOS Smartphones ab iOS 9.3 sowie Android Smartphones mit Android 5.0.
Es ist wichtig, dass Ihr Smartphone Bluetooth Low Energy (kurz BLE) verwendet.

Immer noch Probleme?
Wir kümmern uns.